Home
Biographie
Veröffentlichungen
Neue Texte
Rezensionen
Preise
Kontakt
Musik
Hörproben
Impressum
Besorg noch fĂĽr das Segel die Chaussee

„Eine sehr eigene, so noch nicht vernommene Stimme aus der Ex-DDR wird in Thomas Kunst vernehmlich, der 1965 in Stralsund geboren wurde, nun in Leipzig lebt. Von ihm ist wenig bekannt.“„...Es sind die fragmentarischen Verse, die diese Lyrik charakterisieren; vergleichbar dem Impuls romantischer Sänger, erfährt Thomas Kunst wohl das Aufschreiben als Haft, als Verdinglichung, will Poesie nicht als Literatur: „dein mund reist als blatt/ in den arrest von gesängen“.  Beweglich sollten die Texte bleiben, auch das ist ein romantisches Motiv, damit sich vielleicht der Punkt erreichen lässt, „an dem sich die stämme sammeln zum flooss“ (Solange der nicht erreicht ist, bleiben vermutlich die Kommata in den Wörtern stecken.) Eine Lyrik, die vom Leser die Bereitschaft zur EinfĂĽhlung, eine gewisse Geduld und Kompetenz, vor allem auch Freude an neuen Tönen erwartet.“

Alexander von Bormann fĂĽr Deutschlandfunk, BĂĽchermarkt (Aus dem literarischen Leben), 06.11.1992

 

ZurĂĽck zu Rezensionen